Startseite      Büroprofil     Projekte     Werkverzeichnis     Aktuelles     Kontakt
 
 

Bürobauten
Gewerbebauten
Öffentliche Bauten
Soziale und kirchliche Bauten
Wohnbauten
 

 


 
 

Gewerbebauten

Druckversion downloaden
zurück zur Übersicht

Wohn- und Geschäftshaus Ehrenstraße 69 / Kettengasse 10-14, 50672 Köln
 
 
Bauherr: GbR Ehrenstraße, Köln
Grundstücksfläche: 902 m²
Bruttogeschossfläche: 3.576 m²
Bruttorauminhalt:
Planungsbeginn: 1996
Fertigstellung: 1999

Die mittig zwischen Ehrenstraße und Kettengasse liegenden Parzellen wurden saniert und überbaut. Dabei verschwand die seit vielen Jahren klaffende große und übel verwahrloste Lücke an der Kettengasse 10-14.

Bis auf das Mauer- und Deckengerüst entkernt und saniert wurde eines der im Friesenviertel ältesten noch erhaltenen Häuser, das neoklassizistische ehemalige Wohnhaus aus der Zeit um 1860, Ehrenstraße 69. Die Fassade wurde  in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde der Stadt Köln umfassend saniert. Der symmetrische Fassadenaufbau wurde auch in den Erdgeschossstützen wieder sichtbar gemacht. Im Erdgeschoss und im Basement des denkmalgeschützten Altbaus und der neu erstellten Innenhofbebauung befindet sich eine 900 m² große Ladenfläche. In den übrigen Geschossen sind Büros und im Dachgeschoss zwei Wohnungen angeordnet.

Der Neubau an der Kettengasse ist viergeschossig mit zwei zurück gesetzten Dachgeschossen. Der glatt und weiß verputzte Bau zeigt eine klare, regelmäßige Fassadengliederung mit sieben Fensterachsen und verschiebbaren Fensterläden aus Holz.

Im Erdgeschoss befinden sich Läden, darüber 13 Appartements und Zweizimmerwohnungen. Das Dachgeschoss wird von einer Pergola aus Zink begleitet.